social media in Unternehmen

Heute war nun die letzte Sitzung zum 4. Themenblock.
Wie wird in Unternehmen mit social media umgegangen? Wie wird dieses Medium wahrgenommen? Ist es für Bewerber ein Nachteil online zu einsichtig zu sein? Inwieweit nutzen Unternehmen diese Plattform?
Der Vortrag von Ellen Trude bestätigte meinen bisherigen Eindruck über mittelständige Arbeitgeber. Viele haben anscheinend die Inszenierungsmöglichkeiten über social media nicht erkannt. Bei vielen Unternehmen ist sogar eine eigene Internetseite ein großer Schritt nach vorne und leider ist hierbei an twitter oder facebook nicht zu denken. Um Auszubildende zu kaschen greift man noch auf eher witzige Rap-YouTube-Clips zurück, die eher belustigen und abschrecken als einen modernen Eindruck zu machen. Allerdings nutzen viele Arbeitgeber facebook und co gerne um einen ersten „privaten“ Eindruck über ihre Bewerber/Angestellten zu erhalten. 
Da es bei den meisten Unternehmen bei der social media Nutzung zu Werbezwecken schon kein Verständnis gibt, ist absehbar dass viele Weiterbildungen über dieses Medium auch nur gering geschätzt werden. 
Das E-Learning-System und dessen Potential wurde allerdings bei Großfirmen, tendenziell internationalen, erkannt und genutzt. 
Ein kurzer Verweis auf adidas und deren Beweggründe: http://khpape.wordpress.com/2012/11/12/adidas-baut-die-open-corporate-university/
Gerade bei Weiterbildungen über das E-Learning können die Unternehmen sehr viele Kosten sparen, neben Reisekosten ist auch ein großer Vorteil, dass die Teilnehmerzahl nicht an Räumlichkeiten gebunden ist, daher eine unbegrenzte Anzahl an Teilnehmer an einem Projekt teilnehmen können. Außerdem bietet dieses Lernsystem die Möglichkeit des freieren Austauschs der Angestellten, da eventuell eine geringere Hemmschwelle besteht und es einen offeneren Austausch geben kann. 
Ich tendenziell denke, dass gerade Trainer/Seminarleiter sich in Zukunft diesem MOOCs gegenüber aufschließen werden. Diese Lehrform hat gerade im Businessbereich eine große Zukunft, ich denke er wird eher Einzug nehmen als flächendeckend in den Lehrplänen. 

Werbeanzeigen

Ein Kommentar zu “social media in Unternehmen

  1. Ich sehe das genauso. MOOCs für Weiterbildungszwecke, insbesondere im Rahmen der informellen Weiterbildung machen sicher Sinn. Wie das im Bereich der Ausbildung aussieht, steht allerdings auf einem anderen Blatt.
    Wir sind gespannt, wie sich das mit den MOOCs in der Hochschule entwickelt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s